Sitzvolleyball Hamburg
Auf einer Linie stark!

Wer sind wir?

 
Vor nunmehr über 40 Jahren wurde in Hamburg die erste Sitzvolleyballmannschaft im Hamburger Versehrten Sportverein (HVS) gegründet. Seit Beginn bestanden gute Kontakte zu anderen Teams im In- und Ausland.

Im Jahre 1971 beschloss der HVS deshalb, seine Beziehungen zu nutzen und richtete das erste internationale Turnier mit Mannschaften aus Finnland, Norwegen, den Niederlanden und Deutschland aus.

Mitte der Achtziger Jahre kamen einige junge und ambitionierte Spieler aus Hamburg und Umland zum HVS und es entstand ein über viele Jahre hinweg starkes Team. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Es wurden 1987 und 1991 die Deutsche Meisterschaft und diverse nationale und internationale Turniersiege errungen.

Zeitweise stellte das Hamburger Team 6 Spieler für die Deutsche Nationalmannschaft.

In 1990 nahm die Mannschaft zum ersten Mal einen nichtbehinderten Spieler auf und in 1994 wurden auch Frauen (mit und ohne Handicap) integriert.



Im Jahre 1989 wurde erstmals die Siemens AG um Unterstützung gebeten. Mit Hilfe des Unternehmens wurde eines der größten internationalen Sitzvolleyball-Turniere realisiert: der Werner-von-Siemens-Cup.
Die Siemens AG unterstützte das Turnier trotz Neuausrichtungen des Sponsorenmanagements bis ins Jahr 2015.

Die Teilnahme an diesem Einladungsturnier ist weltweit hoch begehrt, sodass zum Teil sogar Mannschaften abgelehnt werden mussten. Jedes Jahr schafften wir es aufs Neue eine hochklassige Turnierbesetzung mit 16 deutschen und internationalen Mannschaften zu realisieren.



Die Anzahl der Spieler variierte in den vergangenen Jahren. So mussten Abgänge von Stammspielern aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen verkraftet werden. Auch in dieser schwierigen Phase hat sich das Team nicht unterkriegen lassen. Zum einen sind einige Spieler aus anderen Sitzvolleyballteams zu uns gestoßen, zum anderen konnten sich ehemalige Standvolleyballer von unserem Sport begeistern lassen. 2005 schloss man sich zudem dem TH-Eilbeck an, um stärker mit der dortigen Volleyballabteilung zusammenzuarbeiten.

Auf einer Linie stark - unter diesem Motto trainieren und spielen wir in der aktuellen Besetzung seit Januar 2015. Es drückt die Besonderheit unserer Sportart und die besondere Philosophie unserer Hamburger Mannschaft aus. Wir stehen in einer langen Tradition dieser rasanten und herausfordernden Sportart.
 
Für die nächsten Jahre ist es unser Ziel, junge und ambitionierte Mannschaftsmitglieder in unser Team zu integrieren und fit zu machen für die Deutsche Nationalmannschaft. Die Expertise von ehemaligen Nationalspielern und aktiven Nationalspielerinnen und Teilnehmern an Paralympischen Spielen bildet dabei die Grundlage für ein zielgerichtetes und anspruchsvolles Training. 
Fotos: Thomas Hoyer, U. Bernhardt, J. Holdeigel und Webmaster